Breitbandausbau

Glasfaserausbau in der Gemeinde Wenzenbach geht voran

Leistungsstarkes Internet wird in der schnelllebigen und zunehmend digitaler werdenden Gesellschaft zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Alltags. Über alle Generationen hinweg steigt die Abhängigkeit von schnellem und stabilen Internet.

Der Gemeinde Wenzenbach ist daran gelegen, allen B√ľrgerinnen und B√ľrgern im gesamten Gemeindegebiet die M√∂glichkeit eines schnellen Internet-Anschlusses zu er√∂ffnen.

Nachdem bereits im November dieses Jahres die Telekom Deutschland GmbH den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau in der Gemeinde Wenzenbach mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Erklärung eingeleitet hat, hat nun auch Glasfaser Direkt die Bereitschaft zum eigenwirtschaftlichen Ausbau erklärt.

Zudem wird die Gemeinde Wenzenbach auch selbst im Breitbandausbau tätig werden.

Seit Januar 2021 ist die Gemeinde Wenzenbach eine von 48 Gesellschafterin der Laber-Naab-Infrastruktur GmbH (LNI).
Die LNI hat sich zur Aufgabe gemacht, ein flächendeckendes Glasfasernetz in Eigenregie umzusetzen.
Ab dem Jahr 2023 werden so 93 Adressen im Gemeindegebiet Wenzenbach mit schnellem Internet versorgt. Der Ausbau wird sowohl durch Bundesmittel als auch durch Mittel des Freistaats Bayern gefördert, sodass bei der Gemeinde ein Kostenanteil von 20% aller anfallenden Gesamtkosten verbleibt.

Die Gemeinde Wenzenbach wird im Rahmen Ihrer Neutralitätsverpflichtung und unter Wahrung des Gleichbehandlungsgrundsatzes mit beiden Telekommunikationsunternehmen zum Ziel eines erfolgreichen Glasfaserausbaus zusammenarbeiten.

Eigenwirtschaftlicher Ausbau der Telekom

Die Telekom Deutschland GmbH wird den Ausbau des Glasfasernetzes im Gemeindegebiet Wenzenbach eigenwirtschaftlich, das heißt ohne Kostenbeteiligung des Bundes, des Freistaats oder der Gemeinde Wenzenbach, vornehmen.

Ab dem Jahr 2025 gibt es √ľber 2.700 Adressen die M√∂glichkeit, einen Glasfaseranschluss mit Bandbreiten von bis zu einem Gbit/s zu erhalten.

Immobilienbesitzerinnen und Immobilienbesitzer, die einen Glasfaseranschluss m√∂chten, m√ľssen diesen bei der Telekom beantragen.

Nähere Informationen zum Glasfaserausbau der Telekom finden Sie hier.

Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Glasfaser Direkt

Der Ausbau des Glasfasernetzes durch Glasfaser Direkt erfolgt ebenfalls eigenwirtschaftlich, ohne Kostenbeteiligung der Gemeinde Wenzenbach.

Glasfaser Direkt möchte Anfang 2023 mit der Vorvermarktung beginnen. Unter der Prämisse, dass bis Ende Mai eine Vorvermarktungsquote von 40 % erreicht wird, können 2.600 Wohneinheiten ab dem Jahr 2023 mit einem Glasfaseranschluss ausgestattet werden.

Eigent√ľmer von Immobilie, die einen Glasfaseranschluss m√∂chten, m√ľssen diesen bei Glasfaser Direkt w√§hrend der Vorvermarktungsphase beantragen.

Nähere Informationen zum Glasfaserausbau von Glasfaser Direkt finden Sie hier.

Einen √úberblick √ľber die bereits erfolgten Ausbauma√ünahmen im gesamten Gemeindegebiet finden Sie auf unserer Gemeindehomepage.

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Projektleitung der Gemeinde Wenzenbach, Frau Brey (Tel.: 09407/309-135, E-Mail: katrin.brey@wenzenbach.de), wenden.

 

Top